Pfefferkuchenhaus-Basteln mit der Altendorf-Ersdorfer Schützenjugend

Das diesjährige Pfefferkuchenhaus-Basteln der St. Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf war wieder komplett ausgebucht. Das Jugend-Team hatte die Teilnehmerplätze erstmalig sogar auf 25 aufgestockt, doch innerhalb kürzester Zeit waren diese besetzt.
Bereits zum vierten Mal fand die Aktion in der Altendorfer Schützenhalle statt und bereits in der Kennenlernrunde merkten alle, dass auch viele Wiederholungstäter dabei waren. Nachdem die Jugendleiter gemeinsam mit den Kindern und literweise Zuckerguss die Bauwerke zum Halten gebracht hatten, ging es munter ans Dekorieren. Schokolinsen, Gummibärchen und Zuckerstreusel zierten Dächer und Wände der süßen Häuser. Natürlich wanderten auch einige Süßigkeiten direkt in den Mund der Häuslebauer.
Das Jugend-Team Christian und Helga Klein, sowie Anne und Hendrik Beer wurde an diesem Vormittag von Schießmeister Ulrich Dold unterstützt, der ebenfalls den Spritzbeutel mit Zuckerguss schwang.
Es kamen tolle weihnachtliche Kunstwerke zustande und die Teilnehmer hatten wieder viel Spaß. So verging die Zeit wie im Fluge.
Neben drei bis vier offenen Angeboten im Jahr, bietet die St.- Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf für ihren Bambini-, Schüler- und Jungschützen viele weitere Highlights über das ganze Jahr verteilt. In diesem Jahr steht zum Abschluss am 20. Dezember noch die Weihnachtsfeier auf dem Programm. Wer Lust hat, sich über das breite Angebot für die Mitglieder der Jugendabteilung (drei Altersklassen ab 6 Jahre) zu informieren, meldet sich gerne bei Jungschützenmeister Christian Klein (Mail info@schuetzenfamilie.de / Telefon 02225 9999067). Am 11. Februar 2020 wird es zudem einen Infoabend der Schützenjugend für interessierte Eltern geben.