Kinder- und Jugendarbeit der Sebastianusschützen Altendorf-Ersdorf im Ausnahmezustand

Seit Ende März läuft die Aktion #herzbriefe, der katholischen Jugend in Meckenheim. Die St. Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf ist seit dem Aktionsstart dabei und mittlerweile haben die Nachwuchsschützen 140 Briefe an ihnen unbekannte Senioren geschrieben. Einen Materialzuschuss für die Aktion bekamen die Sebastianer von der BDKJ-Stiftung „Morgensterne“.
Die Briefe wurden im Meckenheimer Pfarramt gesammelt und von dort über verschiedene Kanäle verteilt. Doch damit nicht genug. Es wurden Bilder gemalt, Regenbogen und Marienkäfer gebastelt, Gedichte geschrieben und mehr.
Viele ältere Menschen sind durch die COVID19-Pandemie sozial abgeschnitten und haben in ihrem Alltag kaum noch Kontakt zu anderen. Da ist ein lieb geschriebener Brief und ein Regenbogen herzerwärmend und rührt oft zu Tränen. Die Aktion „#herzbriefe – Jugend teilt Gemeinschaft“ schafft bei den Empfängern Zuversicht und die vielfachen Rückmeldungen, die die Jugendleiter der Schützenjugend erhalten haben, waren sehr dankbar und herzergreifend.
„Für unsere Kinder- und Jugendarbeit ist die aktuelle Situation schwierig.“, so Jungschützenmeister Christian Klein. „Wir können aktuell keine Gruppenstunden, Trainingsabende oder offene Angebote durchführen und digitale Angebote, wie Video-Spielabende o. ä., kommen nur für unsere Jugendlichen in Frage und nicht für unsere jüngeren Mitglieder. Um so mehr freut es mich, dass sich Bambini-, Schüler- und Jungschützen, sowie einige Geschwisterkinder an der Aktion „#herzbriefe“ beteiligt haben.“
Wie und unter welchen Rahmenbedingungen wieder Training, Gruppenstunden oder weitere Angebote der Schützenjugend stattfinden können, planen Jugendvorstand und Jugendleiter mit Umsicht. Eine kontaktlose Dorfrallye und ein „SommerferienSpezial at Home“ sind Ideen, die aktuell diskutiert werden. In jedem Fall sorgt die Pandemie für einen Ausnahmezustand in der Jugendarbeit. Vielfach werden neue Wege gegangen, aber auf einige Angebote muss leider auch verzichtet werden. Informationen zur St. Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf gibt es bei Jungschützenmeister Christian Klein (info@schuetzenfamilie.de).